60

 

Nach den langen Touren der letzten Woche wird es diese Woche wohl dann mal wieder nur für die kleinen, schnellen Runden durch die hiesige Peripherie reichen, mit dem Passieren bekannter Objekte, wie zum Beispiel dem Lanstroper Ei ...

 

oder wie heute, nach längerer Abstinenz, auch die "elenden" Serpentinen hinauf zur Halde Großes Holz.

 

Dabei musste ich feststellen, dass ich wohl so langsam in das Alter komme wo das mit dem Eingang-Rickert nur noch bedingt gut machbar ist, denn 2 Kurven mehr und ich hätte das Rad wahrscheinlich schieben dürfen. So hat es dann aber gerade noch gereicht um fahrend die erste Plattform zu erreichen, um von dort, mit Schnappatmung, den Ausblick genießen zu können.

 

Der zweite Abschnitt hinauf zum "Gipfel" ist dann zum Glück nicht mehr ganz so steil ...

 

und wenn man oben angekommen ist, weiss auch auch gleich wieder warum man diese Strapaze auf sich nimmt!

 

Montag geht es dann aller Voraussicht nach wieder auf eine 100+ Tour, da in Münster der Sparkassen-Giro stattfindet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0